News Archiv 2018 – Teil 3

 

 

 

 

30. Dezember 

REICHE BESCHERUNG

Auch in diesem Jahr sammelte der Fressnapf-Markt in Traunstein wieder Weihnachtsgeschenke für unsere krasse Herde. Am Weihnachtsbaum im Markt hingen während der ganzen Adventszeit Zettel mit den Wünschen unserer Tiere. Viele liebe Menschen ließen diese Wünsche in Erfüllung gehen und schrieben auch noch liebe Grüße auf die Karten.

Nachdem wir den ersten Teil der Geschenke abgeholt und am Hof ausgeladen hatten, stapelten sich schon Futtersäcke für Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerlis, Pferde und Ponys, warme Decken, Hundekissen und Katzenbetten vor dem Eingang - gut bewacht von Uriel. Und dazu kommt noch mehr!

Vielen lieben Dank an alle Spenderinnen und Spender!

 

30. Dezember 

COOLER TYP

Uriel hat zurzeit erhebliche Hautprobleme. Deshalb hat er auch zum Winter eine schicke Kurzhaarfrisur bekommen. Das hilft ihm ungemein.

Falls es Uriel  doch einmal zu kalt wird, hat er zu Weihnachten von lieben Spendern einen Hundemantel bekommen. Der ersetzt dann halt den Winterpelz beim coolen Typen unserer krassen Herde. 

 

30. Dezember 

KUSCHELN ODER KAUEN

Was so ein echter Schäferhundmix ist, der kaut lieber statt zu kuscheln. Das denkt sich auch Traudl von unserer krassen Herde und nimmt das Weihnachtskuscheltier ordentlich zwischen die Zähne. Hauptsache, sie hat Spaß!

 

22. Dezember 

KUSCHELGENIESSER                

Pearl hat die Chance genutzt und Kerstin im Stall unserer krassen Herde einmal ganz für sich alleine zum Kuscheln in Beschlag genommen. Bleibt nur die Frage, wer diese kleine Kuschelsession gerade mehr genießt:

Katze oder Mensch? 

 

22. Dezember 

HUNDEKNOTEN         

Auch in Litzlwalchen sind überall Schneestangen aufgestellt. Offensichtlich werden sie aber nicht nur den Verlauf der Straßen anzeigen, wenn Schnee liegt. Auch ohne Schnee sind sie ein echter Anziehungspunkt für die Hunde unserer krassen Herde. Was mag hier wohl so interessant sein, dass sich Uriel und die Gasthunde Lissy und Nele regelrecht an der Stange verknoten?

 

22. Dezember 

TRÄUMEN IM PARKVERBOT

Freie Abstellflächen sind immer verführerisch. Auch bei unserer krassen Herde werden sie immer wieder dafür genutzt, irgendetwas loszuwerden, das man gerade in den Händen hat. Wenn man dann selbst oder ein anderer Helfer kommt und die eigentlich für den Abstellplatz gedachten Sachen ablegen möchte, steht die- oder derjenige mit vollen Händen da und hat ein echtes Problem.

Deshalb haben wir am Platz zum Wäschesortieren in der Waschküche unserer krassen Herde extra ein Parkverbotschild aufgehängt. Jetzt liegt tatsächlich auch nur noch die Wäsche auf dem Sideboard. Die Katzen unserer krassen Herde nutzen das kuschelige Plätzchen gerne für ein Nickerchen - so wie Momo auf unserem Foto. Nur gut, dass Katzen nicht lesen können! Sie nehmen sich lieber die Zeichnung mit Garfield auf dem Parkverbotsschild zum Vorbild und machen es ihm nach. Für ihre süßen Träume im Parkverbot bekommen sie auch keine Knöllchen. 

 

22. Dezember 

DIVA

Auch bei unserer krassen Herde sind die Katzen kleine Diven. Unsere Kat ließ ausnahmsweise ein Foto zu. Was für eine Gnade!

 

14. Dezember 

LUSTIGER LECKERLIBAUM

Seid Ihr noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für Euren Hund? Dann bastelt ihm doch einfach einen lustigen Leckerlibaum, wie ihn die Hunde unserer krassen Herde schon vom Nikolaus bekommen haben. Er ist für Hunde jeder Größe und jeden Alters geeignet. Die Anleitung findet Ihr hier

 

10. Dezember 

WAS AM ENDE ÜBRIG BLIEB

Erinnert Ihr Euch noch an das Foto mit den vielen Paletten Paddockmatten, die auf- und nebeneinander auf ihre Verlegung auf dem neuen Paddock unserer krassen Herde warteten? Übriggeblieben ist davon jetzt nach Abschluss der Arbeiten nur ein kleines Häufchen. Daran kann man noch mal sehen, wie fleißig die Verlegerinnen und Verleger bei ihrem ehrenamtlichen Einsatz waren!

 

10. Dezember 

SOCKE RATLOS

Unsere krasse Herde ist schon eine seltsame Einrichtung, muss sich Katzenneuzugang Socke gerade denken. Da gibt es einen wunderschönen Fensterplatz, ausgelegt mit einem kuscheligen Handtuch. Aber statt ein Schild „Sockes Lieblingsplatz“ hinzuhängen, halten die Menschen den Platz für die Futter- und Trinknäpfe der Meerschweinchen frei!

Naja, schauen wir doch mal weiter... Da im Regal liegen ja auch noch Handtücher, in die sich eine Katze gut einkuscheln kann. Aber was ist das? Da liegt schon Momo! So ein Pech aber auch - entweder sind die schönen Plätze verboten oder schon belegt. 

 

10. Dezember 

GEKRÖNTER MIST

Im Zuge der Paddocksanierung hat auch der Mistplatz unserer krassen Herde eine neue Einfassung bekommen. Dabei war ein halber Betonstein übrig. Er ziert jetzt als Krönchen eine der Ecken des Mistplatzes. Und einige Helferinnen und Helfer unserer krassen Herde denken schon intensiv darüber nach, wie dieses Krönchen noch verschönert und hervorgehoben werden kann. 

 

10. Dezember              

JAHRESZEITENRÄTSEL              

Schaut Euch bitte die beiden Fotos von den Pferden und Ponys unserer krassen Herde auf der Koppel an. Wann wurden diese Aufnahmen gemacht?

Nein, es ist nicht gelogen und gephotoshoppt: Die Fotos entstanden im November!

Die Pferde und Ponys genossen diesen Herbst, der lange eher ein Sommer war, und freuten sich noch im November über frisch gewachsenes Gras - herrlich!

 

8. Dezember              

DER NIKOLAUS WAR DA

6. Dezember, ganz früh am Morgen. Die Hunde strecken verschlafen den Kopf aus der Haustür, während die Pferde und Ponys noch träge auf den neuen Paddock stapfen. Doch was ist das? Im Garten und auf dem Paddock unserer krassen Herde stehen überall Kisten herum. Und dazwischen liegen aus Papprollen zusammengesteckte Weihnachtsbäume. Hat die tolle Weihnachtsbeleuchtung rund um den neuen Paddock bei unserer krassen Herde in diesem Jahr den Nikolaus angelockt? Oder war unsere krasse Herde das ganze Jahr über so brav, dass sie im großen Buch des Nikolaus´ für Geschenke vorgesehen war?

In den Kisten fanden unsere Pferde und Ponys - zwischen Heu und Stroh versteckt - leckere Karotten, Äpfel, Trauben, Bananen und viele andere Leckereien. Die Hunden erschnupperten mit ihren feinen Nasen sofort, dass viele Leckerlis in den Papp-Weihnachtsbäumen versteckt waren. Was für ein Wühlen, Zerrupfen, Zerfleddern und natürlich Naschen! Und was für ein riesiger Spaß für die Tiere! 

 

 

8. Dezember              

UNTERM WEIHNACHTSBAUM

Auch in diesem Jahr unterstützt der Fressnapf Traunstein unsere krasse Herde wieder mit seiner Weihnachtsbaum-Aktion. Am Baum hängen die Wunschzettel all unserer Tiere, darunter liegen auch schon die ersten Geschenke, die liebe Menschen uns für unsere krasse Herde gekauft haben.

Vielen Dank an den Fressnapf Traunstein für diese tolle Aktion. Und vielen Dank an alle Kundinnen und Kunden, die Geschenke für unsere Tiere gekauft haben oder noch kaufen!

 

6. Dezember              

WINTERWUNDERHÜTTE

Wie Ihr schon wisst, haben wir auf dem Hof unserer krassen Herde eine neue Hütte aufgebaut, die eigentlich die neue Meerlivilla werden soll. Für diesen Winter haben wir die Hütte zum Übergangsquartier für die Zwergkaninchen ausgebaut.

Folie auf den Boden, ordentlich Streu viel Stroh zum Einkuscheln darauf; Ställe, Häuschen, Buddelkiste, Versteck- und Spielgelegenheiten sowie Knabberäste rein - fertig war die Winterwunderhütte für die Mümmelmänner und -frauen. Die Zwergkaninchen waren von Anfang an begeistert.

 

 

6. Dezember              

WOHLFÜHLKATZE

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - was sagen dann erst sechs Bilder? Ganz einfach: Lilli geht es bei unserer krassen Herde superklasse gut!

 

6. Dezember              

DA GUCKST DU

Maron kann es noch gar nicht fassen. Der neue Paddock bei unserer krassen Herde ist fertig! Hey, Du da mit der Fotokamera. Hast Du da auch dabei geholfen? Ist echt klasse geworden!

 

6. Dezember              

WOHLFÜHLSENIOREN            

Zwei alte Herren unserer krassen Herde genießen ihr Leben: An den letzten schönen warmen, aber nicht mehr zu heißen Tagen in diesem Herbst zeigten Wallach Quincy und Rüde Paul, dass auch Rentner noch den Wiesenwurm können. Das ist Wohlfühlen pur! Und es ist schön zu sehen, dass die beiden Senioren - Quincy ist 29, Paul wahrscheinlich 14 Jahre alt - noch zu solchen Verrenkungen in der Lage sind.

 

3. Dezember              

REINLICHKEITSKONTROLLE

Die Katzenneuzugänge Socke und Erbse arbeiten konsequent an ihrem Ruf der Sauberkeitspolizei bei unserer krassen Herde. Socke hatte ja schon den Winterputz in der Meerlivilla überwacht. Jetzt passten beide beim Saubermachen der Kaninchengehege auf, dass alles ordentlich wird. 

 

3. Dezember              

ENTSPANNTES HUNDETRIO  

Traudl und Uriel von unserer krassen Herde und Gasthund Nele sind eigentlich ein echtes Trio Infernale, das jede Menge Unsinn im Kopf hat. Das es auch ganz anders geht, beweisen diese Fotos, aufgenommen an einem der letzten sonnig-warmen Herbsttage. Da liegt das Hundetrio total entspannt im Garten und genießt das süße Nichtstun. 

 

3. Dezember              

TISCHMANIEREN

Nicht nur bei Menschen sind ganz unterschiedliche Tischmanieren zu beobachten. Auch die Zwergkaninchen unserer krassen Herde legen ganz individuelle Fressgewohnheiten an den Tag: Betty frisst ihr Heu ganz brav aus der Raufe. Flocke zieht sich das Futter auf ein Häuschen herauf. Und Elli setzt sich gleich mitten rein ins Futternest.

 

1. Dezember              

SCHWIERIGE ENTSCHEIDUNG

Socke entdeckt täglich Neues auf dem Hof unserer krassen Herde. Für eine Hauskatze ist eine Katzenklappe dabei tatsächlich schon eine echte Herausforderung, die sie vor die schwierige Entscheidung stellt: Soll ich oder soll ich nicht?

Die Vorteile einer Katzenklappe hat Socke natürlich schon längst erkannt. Jetzt geht es nur noch darum, den inneren Schweinehund - ja, sowas haben auch Katzen! - zu überwinden.

Inzwischen hat Socke nicht nur ihren inneren Schweinehund, sondern auch die Katzenklappe schon mehrfach überwunden und genießt die Möglichkeiten, frei bei unserer krassen Herde aus und ein zu gehen. 

 

1. Dezember              

ERBSE AUF DEM HEISSEN STALLDACH

Die Dächer der Ställe am Kaninchengehege sind ein begehrter Liegeplatz für die Katzen unserer krassen Herde. Wer nun denkt, die Katzen würden dort angespannt auf eine gute Gelegenheit warten, um eines der Kaninchen zu jagen, der täuscht sich gewaltig. Die Stalldächer haben vielmehr eine stark beruhigende Wirkung, wie man an den Fotos von Erbse auf dem heißen Kaninchenstalldach sehen kann. 

 

1. Dezember              

ERSTBEGEHUNG         

Seit Wochen berichten wir immer wieder über die Fortschritte rund um die Paddocksanierung bei unserer krassen Herde. Jetzt fand endlich auch die Erstbegehung durch die eigentlichen Besitzer des Paddocks statt: die Pferde und Ponys unserer krassen Herde.

Es war eine richtige Freude, ihnen bei den ersten Schritten auf dem neuen Paddock zuzusehen. Die Pferde und Ponys waren sofort begeistert und haben den neuen Auslauf direkt am Stall neugierig erkundet. Dabei wurde dann auch gleich die eine oder andere Streicheleinheit noch abgeholt. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Unsere krasse Herde e.V. – Kerstin Meder – Tel. 08669-7893798 – info@unsere-krasse-herde.de – Gartenweg 2, 83365 Nußdorf / OT Litzlwalchen